Preis für Bürgerengagement

Zum 11. Mal stellt der Wettbewerb "Unbezahlbar und freiwillig - Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement" ehrenamtlich Aktive 2014 in den Mittelpunkt.

"Unbezahlbare" Menschen, die freiwillig für andere ihr Bestes geben, können Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro gewinnen. Zusätzlich wird von NDR 1 Radio Niedersachsen ein Hörerpreis von 3.000 Euro ausgelobt.

 

Auch Oberbürgermeister Frank Klingebiel lädt alle ehrenamtlich Aktiven ein, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Die Bewerbungsfrist endet am 11. Juli 2014. Kernpunkt ist die Wertschätzung der vielen Engagierten. Ihre Motivation, so Klingebiel, soll gestärkt und die gesellschaftliche Anerkennung nachhaltig gefördert werden.

In Niedersachsen sind überdurchschnittlich viele Bürger in ihrer Freizeit ehrenamtlich aktiv. 2,8 Millionen Menschen setzen sich für die Gemeinschaft in Sportvereinen, kirchlichen oder sozialen Projekten, im Umweltschutz oder in der Nachbarschaftshilfe ein. Der Wettbewerb wendet sich an Einzelpersonen, Vereinigungen aller Art, Initiativen, Selbsthilfe und anderen -gruppen.

Die Unterlagen sind zu richten an die Niedersächsische Staatskanzlei (Wettbewerb unbezahlbar und freiwillig), Planckstr. 2, 30169 Hannover. Eine Bewerbung ist auch möglich über das Internet.

Anfang Oktober wird eine Jury die Preisträger unter den eingereichten Vorschlägen auswählen. Auf jeden Fall werden alle Teilnehmer zu einer Abschlussveranstaltung am 29. November in das Sparkassen-Forum des Sparkassenverbandes Niedersachsen nach Hannover eingeladen, auf der die Preise von Ministerpräsident Stephan Weil, der Jury und einem Vertreter des NDR überreicht werden.

Weitere Informationen Der Niedersachenpreis für Bürgerengagement 2014

Additional information